Kategorien
Aktuelles

Helfer beim Einkauf

Welche Obst- und Gemüsesorten haben gerade Saison und sind besonders lecker? Woran kann ich gesunden Fisch aus nachhaltiger Fischerei erkennen? Und wie lässt sich ganz unkompliziert etwas gegen Lebensmittelverschwendung tun? Alles Dinge, die beim Einkauf nicht unbedingt einfach zu erkennen sind. Wir haben ein paar Apps und Links zusammengestellt, die Orientierung bieten können:

  • Die App Grünzeit der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein zeigt übersichtlich, wann heimisches Obst und Gemüse Saison hat. Grünzeit kann bei Google Play und im App Store kostenlos heruntergeladen werden. Im Internet sind diese Informationen über das Bundeszentrum für Ernährung abrufbar.
  • Welcher Fisch und Meeresfrüchte aus nachhaltiger Produktion stammen, darüber informieren die Fischratgeber von Greenpeace. Mit Hilfe des Ampelprinzips lässt sich schnell erkennen, welcher Fisch als empfehlenswert gilt und welcher nicht.  
  • Die App Too Good To Go zeigt an, welche Gastronomiebetriebe in der Nähe übrig gebliebene Lebensmittel zum kleinen Preis anbieten. So muss kein verzehrbares Essen mehr weggeworfen werden. 

Wie orientieren Sie sich beim Einkauf von Lebensmitteln? Wir freuen uns auf Ihre Hinweise!

Kategorien
Aktuelles

Die Kulturgeschichte des Essens

Das Essen ist eine der wichtigsten Tätigkeiten im Leben eines Menschen. Denn alles, was wir essen, wird irgendwann ein Teil von uns. Kaum verwunderlich also, dass Harald Lemke sich in seinem Essay auf die Suche nach der Kulturgeschichte des Essens macht. 

Als Leser begleitet man Sokrates mitten ins antike Marktgetümmel und ist dabei, als dem Philosophen Ludwig Feuerbach sein revolutionärer Satz „Der Mensch ist, was er isst“ einfällt. Lemke zeigt, woher die wenig wertschätzende Haltung der Deutschen zum Essen kommt und dass alles, was in Verbindung zur Nahrungsaufnahme steht, doch irgendwie seine Spuren im Denken der wichtigsten Philosophen hinterlassen hat.

Darüber hinaus betrachtet er die japanische Kultur eingehend. Japan ist offenbar das Land mit den meisten Sterneköchen. Lemke zeigt enge Verbindungen der Traditionen zum Zen-Buddhismus, vergleicht sie mit den chinesischen und schlägt einen Bogen zu dem Dokumentarfilm How to cook your life. Die Filmemacherin Doris Dörrie porträtiert hier einen Zen-Meister aus San Francisco, der Koch- und Brotback-Workshops anbietet:

 Trailer von „How to Cook your Life“ bei YouTube ansehen

Ohnehin zeigt Lemke, dass sich viele aktuelle Moden wie Kochshows, Slow-Food, Veggie-Trends oder Urban Gardening aus der traditionellen Essenskultur ergeben haben. Eingehend widmet er sich beispielsweise dem Sternekoch Michael Hoffmann. Er kocht vorwiegend vegetarisch, baut das Gemüse selbst an und ist bemüht, möglichst die ganze Pflanze mit Blättern, Schale usw. zu verwenden:

 Talk mit Sterne-Koch Michael Hoffmann bei YouTube ansehen

Lemke widmet sich auch immer wieder den vielen Ritualen, die sich rund um die Nahrungsaufnahme abspielen. Beispielsweise betont er den Aspekt der Geselligkeit und Gastfreundschaft in der Kulturgeschichte des Essens und beruft sich dabei auf keinen Geringeren als Immanuel Kant. Der berühmte Philosoph war sehr gastfreundlich und hat seine Mahlzeiten oft durch interessante Gäste bereichern lassen. Damit lag er damals schon ganz im aktuellen Trend: Die App VizEat etwa bietet Interessierten die Möglichkeit, ein privat gekochtes Menü in der Stadt ihrer Wahl zu buchen. Jeder kann Gast oder Gastgeber werden und die Kochstile reichen von traditionell bis experimentell. Das besondere Erlebnis ist die gemeinsame Mahlzeit von Einheimischen und Gästen. 

Harald Lemke: Über das Essen. Philosophische Erkundungen. Wilhelm Fink Verlag, München. ISBN 978-3-7705-5793-6

Kategorien
Aktuelles

20 Jahre Zentrum

Am 28. Februar gab es das Zentrum für präventive chinesische Medizin e.V. 20 Jahre lang. Das haben wir ausgiebig mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Zahlreiche Besucher sind der Einladung gefolgt und haben sich in den Räumen des Zentrums informieren und verwöhnen lassen.

Den ganzen Tag über haben gleich mehrere Dozenten Einblicke in ihre Arbeit im Zentrum gewährt. Olivia Moogk präsentiere an einem Stand Bücher rund um Feng Shui und die asiatische Lebensart. Peter Lauber hielt in regelmäßigen Abständen Qigong-Stunden ab, während Ellen Müller-Reitmayer die Besucher mit Shiatsu-Massagen verwöhnte. Rolf Schoffers begeisterte die Besucher mit exzellentem japanischem und chinesischem Grüntee.

Unseren Flyer mit dem aktuellen Kursangebot können Sie hier im PDF-Format herunter laden. Auf dieser Seite finden Sie außerdem den Link zu unseren Google Calendar, der Ihnen online alle Kurs-Termine im Zentrum für präventive chinesische Medizin anzeigt. 

Bei einem köstlichen chinesischen Mahl und Musik wurde später noch ausgiebig gefeiert. Wir haben ein paar Fotos zusammengestellt:

Kategorien
Aktuelles

OSTEOPOROSE

Dozenten: Dr. J. Kleinhenz und A. Bonnet

Viele ältere Menschen haben weiche Knochen. Generell wird bei Osteoporose eine calciumreiche Kost empfohlen. Aber wie soll das in der Praxis aussehen?

Agathe Bonnet hat aus Vorgaben von Frau Kleinhenz in genialer Weise ein 5-Gänge-Menü zusammengestellt, welches nicht nur die Knochen stärkt, sondern auch den Geschmackssinn erfreut. Zwischen den Gängen gibt es dann Wissenswertes rund um den Knochenbau von Frau Dr. med. Kleinhenz. Serviert wird im Restaurant Bonnets Weincabinet.

Kategorien
Aktuelles

OHRAKKUPRESSUR (-MASSAGE)

Dozent: Peter Lauber

Wie andere Bereiche unseres Körpers stellt auch das Ohr eine Reflexzone dar. Neurophysiologische Mechanismen führen zur Projektion von körperlichen Störungen auf das Ohr und der Möglichkeit, von dort aus durch Reize zurück auf den Körper zu wirken.

Der Kurs bietet eine Einführung in die Technik der Ohrakkupressur (-massage) und praktische Übungen.

Bitte vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin bei unserem Dozenten über dieses Kontaktformular oder unter der Festnetznummer 06123 790 86 73 sowie der Mobilfunknummer 0176 560 620 18.

Kategorien
Aktuelles

MENOPAUSE

Beschwerden in der Menopause müssen nicht sein. In Asien sind diese Beschwerden generell seltener zu beobachten als in Europa. Aus chinesischer Sicht ist der Eintritt in die blutungsfreie Phase der Beginn eines zweiten Frühlings. 

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Störungen mit Medikamenten zu behandeln. Aber auch eine Anpassung der Ernährung kann bereits eine Linderung der typischen Beschwerden in den Wechseljahren nach sich ziehen. Ergänzend können ein paar einfache Qigong-Übungen das Wohlbefinden bei täglicher Anwendung nachhaltig steigern.

Ernährungshinweise, Übungen und sonstige Empfehlungen finden Sie in diesem Merkblatt. Am besten funktionieren die hier angegebenen Empfehlungen, wenn sie bereits vorbeugend eingesetzt werden.  

Bei unserem Dozenten Peter Lauber können Sie Qigong-Kurse buchen, mit denen Sie Ihr Wohlbefinden nachhaltig stärken können. Haben Sie weitere Fragen? Schreiben Sie uns eine Email, wir beraten Sie gerne!   

Kategorien
Aktuelles

HEISSE HÜHNERSUPPE HEILT

Wissenschaftlich nachgewiesen ist die wohltuende Wirkung von Hühnersuppe bei Erkältungen. Die chinesische Medizin verwendet Hühnersuppe gerne als Grundlage für allerlei weitere Kräuterzusätze. Hier finden Sie ein originelles Rezept für eine leckere Hühnerei. Leider ist uns der Autor des Gedichts unbekannt. Wir freuen uns über Hinweise.

Hühnersuppenrezept

Lassen Sie sich doch auch bei einer unserer Veranstaltungen davon überzeugen, dass Medizin alles andere als bitter schmecken muss:

Zum aktuellen Programm